Stadtraum Erobern

Gegenwärtig sind vermehrt Stadtentwicklungsprojekte zu beobachten, die künstlerische urbane Interventionen als Planungs- und Gestaltungsinstrumente zu nutzen versuchen. Künstlerische räumliche Interventione im urbanen Raum greifen soziale und politische Veränderungen auf, schärfen das Bewußtsein für daraus entstehende gesellschaftliche und räumliche Konflikte und bieten mögliche Lösungsvorschläge an. Durch aktives Eingreifen werden auf vielfältige Weise die Grenzen des öffentlichen Raums und das Potential der vorgefundenen Situation ausgelotet, sowie bestehende Vorstellungen und Strukturen von städtische Räumen bildhaft aufgebrochen. Die temporäre Veränderung ermöglicht es den BewohnerInnen für eine begrenzte Zeit ihre unmittelbare Umgebungen mit anderen Augen zu sehen und neu zu entdecken.
Der Architekt und Künstler Santiago Cirugeda gibt einen Einblich in seine Strategien der subversiven Aneignung von öffentlichen Räumen und im Kollektiv entwickelten und realisierten Projekte. Der Ideenwettbewerb guten TAG Innsbruck fordert dazu auf über Aktionen städtische Resträume zu aktivieren und mit ihrer Umgebung zu verknüpfen.

Vortrag von Santiago Cirugeda  “Self-Build as a Strategy for Participatory Construction Processes”

Santiago Cirugeda ist ein urbaner Aktivist, Künstler und Architekt. In seinen urbanen Installationen und Performances spürt er zwischen den Zeilen der Baugesetze unerkannte gesetzliche Resträume auf und verschafft ihnen im Territorium des öffentlichen Raumes (il-)legales Asyl. Bei dem Projekt Kuva S.C. entstand aus einem Bauschutt-Container eine Kinderschaukel, eine Bühne oder eine Sitzgelegenheit. Cirugedas “urbane Rezepte” können von jedem Interessierten ohne architektonische Vorbildung ausgeführt und verbreitet werden und initiieren somit Räume subversiver Aneignung, die Rolle des Architekten als alleiniger Autor wird hinterfragt.
Auch in seinen sogenannten "Self Build" Projekten wie die "Aula Abierta", "Pergola" oder das "Spider Office" werden Architekturen in einem kollektiven Prozess entwickelt und oftmals auch sebstfinanziert. Gebaut werden sie aus wiederverwerteten und/oder wiederverwendeten Objekten und Materialien, die Räume werden sozial und kulturell tätigen Gruppierungen zur Verfügung gestellt. Cirugeda beschreibt seine Arbeit auch als "urbane und soziale Renovierung", die kostengünstige und für alle zugängliche Architekturen schafft.

Aula Abierta, Kuva S.C.

Aula Abierta, Kuva S.C.

Santiago Cirugeda (Sevilla) entwickelt architektonische Projekte, ist journalistisch tätig und arbeitet in verschiedenen universitären und kulturellen Kontexten (Kurse, Workshops, Konferenzen, Ausstellungen, Diskussionen, etc.). 2003 gründet er das Architekturkollektiv Recetas Urbanas. Weiters beteiligt er sich an Forschungsprojekten über Notfallarchitektur.

 

guten TAG Innsbruck "Ideenwettbewerb zur Förderung Urbaner Interaktion"

Guten TAG Innsbruck ist ein interdisziplinärer urbaner Ideenwettbewerb, der ALLE Stadtinteressierten dazu einlädt, ungenutzte Stadträume, brach liegende Flächen und monofunktional genutzte Räume im Innsbrucker Stadtgefüge zu entdecken, neu zu denken und deren Potenziale als Schauplätze urbaner Aktivitäten aufzuzeigen. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, einen Beitrag zu einer vielfältigen und bunten Stadtlandschaft in Innsbruck zu leisten.
Die Teilnehmer des Wettbewerbs sollen diese Orte aufspüren, Ideen entwickeln, wie diese genutzt werden können, und die Umsetzung ihrer Vorschläge anhand von Fotos, Videos und Texten dokumentieren.
Ziel dabei ist es, diese städtischen Resträume durch das Bespielen in vielschichtiger Weise mit ihrer Umgebung zu verknüpfen und neue urbane Prozesse zu initiieren, die das Leben in der Stadt noch spannender und vielfältiger machen.

Team guten TAG Innsbruck aktiviert Innufer - Sandbank wird zum Inn-Café

Team guten TAG Innsbruck aktiviert Innufer - Sandbank wird zum Inn-Café

guten TAG Innsbruck ist ein interdisziplinäres Stadtentwicklungsprojekt von Stefan Brabetz, Gerald Haselwanter und Gunnar Ploner.
Gefördert durch die Stadt Innsbruck im Rahmen der STADT_POTENZIALE 2013 und der Kulturförderung des Landes Tirol.

 

 

 

SA 10. Mai 19:00
Die Bäckerei-Kulturbackstube

Vortrag Santiago Cirugeda (Recetas Urbanas/Sevilla)

Preisverleihung Ideenwettbewerb "guten TAG Innsbruck"

links: www.recetasurbanas.net, www.gutentaginnsbruck.com